Der Frauenfinal bot ein packendes, spannendes Duell. Kathinka von Deichmann setzte sich gegen Tess Sugnaux trotz gesundheitlicher Probleme mit 2:6, 6:4, 6:4 durch. Die 22-Jährige aus Vaduz holte erstmals bei den Aktiven den Schweizermeistertitel. Die Liechtensteinerin krönte ihre starke Saison. In diesem Jahr verbesserte sie sich auch in der Weltrangliste bis auf Platz 260. Von Deichmann: "Ich komme immer wieder gerne nach Biel an die Meisterschaften und bin sehr glücklich, dass ich als Liechtensteinerin überhaupt mitmachen darf. Dass es nun zum ersten Titel gereicht hat, ist natürlich umso schöner".

Bei den Männern triumphierte Adrian Bodmer aus Niederwil SG ebenfalls zum ersten Mal. Auch Bodmer siegte wie Kathinka von Deichmann nach Satzrückstand, mit 2:6, 7:5, 7:5 gegen Marc-Andrea Hüsler aus Rüschlikon. Weder Bodmer noch Hüsler starteten als Mitfavoriten ins Turnier: "Nach zwei schwierigen Jahren mit vielen Verletzungen gleich derart erfolgreich nach Biel zurückzukehren, ist natürlich fantastisch", meinte Bodmer. "Für mich bedeutet der Titel enorm viel, vor allem auch weil das Tableau stark besetzt war."

Die Meistertitel im Doppel sicherten sich Kathinka von Deichmann/Ylena In-Albon und Marc-Andrea Hüsler/Alexander Sadecky. Den Meistertitel aller Klubmeister sicherte sich Jonathan Wawrinka, der ältere Bruder von "Stan the Man", der auf dem Weg zum Turniersieg keinen Satz abgab.