Die Wege von Bruno Martignoni und dem Vierten der Challenge League trennen sich. Und zwar endgültig! Eigentlich hatte Martignoni beim FC Aarau einen Vertrag bis Ende dieser Saison, doch der Tessiner war in den vergangenen Wochen und Monaten oft nur noch zweite Wahl. In der Vorrunde dieser Saison war Martignoni in zehn Partien mit dabei und kaum auf total 722 Einsatzminuten. 

Martignoni wechselte im Juli 2013 vom FC Locarno zu Aarau und blickt nach eigener Aussage auf eine schöne Zeit zurück. «Ich werde die vier Jahre im Brügglifeld in bester Erinnerung behalten», sagt der 24-jährige Tessiner. «Aber während der Vorrunde dieser Saison wurde mir klar, dass ich beim FC Aarau nicht mehr weiterkomme. Das habe ich den Klubverantwortlichen gesagt.  Für mich ist jetzt der Zeitpunkt gekommen, eine neue Herausforderung anzunehmen.»

Und so wird Martignoni in den nächsten Tagen und Wochen auf Klubsuche gehen. Mal schauen, ob der Abwehrspieler noch vor Beginn der Rückrunde Anfang Februar einen neuen Arbeitgeber finden wird oder nicht.