Der Fasnachtsumzug ist dieses Jahr eher kurz ausgefallen. Rund 150 Verkleidete und drei Guggen sind auf der Landstrasse auf und ab marschiert. Die geringe Teilnehmerzahl erklärt sich Jurymitglied Gaby Kost vom Damenturnverein Wettingen damit, dass noch Sportferien sind.

Viel Aufwand betrieben hat die Gruppe «Missen Wahn 2013». Sibylle Erdin und Jacqueline Brunner sind mit ihren Kindern als Miss Stadtturm und Miss Tunnelgarage unterwegs. Sie haben Ende Dezember angefangen zu basteln. «Das war eigentlich zu spät – wir mussten ziemlich Gas geben», sagt Erdin.

Gas geben auch die «Maya-Kinder» von der Wettinger Schnüffler Clique. Aber in einem anderen Sinn: Sie scheinen den Auftrag gefasst zu haben, auch den Zuschauer in den hinteren Reihen eine «Konfetti-Dusche» zu verpassen. Zusammen mit den Amphi-Flitzern aus Windisch, die eine Konfetti-Kanone auf ihrem Wagen haben, sorgen die lachenden Kinder dafür, dass sich die Strecke zwischen Dorf- und Rabenkreisel innert kurzer Zeit in ein blau-pink-gelbes Farbenmeer verwandelt.