21.09.14
Tausende Zugreisende waren von der Störung am Samstag betroffen und mussten mühsame Umwege in Kauf nehmen. Erst gegen Abend normalisierte sich die Situation. SBB-Chef Andreas Meyer nahm unterdessen am 35. Greifenseelauf teil.
19.09.14
Für die Finanzierung der Nationalstrassen und des Agglomerationsverkehrs will der Bundesrat einen unbefristeten Fonds einrichten und in der Verfassung verankern. Nach der Kritik in der Vernehmlassung weniger stark erhöht wird die Abgabe auf Benzin.
19.09.14
Der US-Dienst will die TV-Welt revolutionieren. Doch von den zehn populärsten Filmen in der Schweiz gibt es hier nur einen einzigen. Gegen die Piraterie-Portale wird es Netflix nicht leicht haben.
18.09.14
Das Parlament will Sportfans vorderhand nicht per Gesetz zwingen, in für sie vorgesehenen Zügen oder Bussen an Spiele zu fahren. Der Nationalrat hat Änderungen im Personenbeförderungsgesetz mit einer Aufgabenliste an den Bundesrat zurückgewiesen.
18.09.14
Die Aargauer Regierungsrätin Susanne Hochuli ist kein Einzelfall – wie viele Schwarzseher und -hörer es gibt, weiss niemand. Die Billag versendet jährlich bis zu 300 000 Briefe an Haushalte und Betriebe.
18.09.14
Der Oberwalliser CVP-Ständerat René Imoberdorf will den Wolf zum Abschuss freigeben. Das Raubtier schade der Landwirtschaft und des Tourismus. Das radikale Anliegen empört Tier- und Naturschutzorganisationen.
14.09.14
Der Anteil der Frauen in Verwaltungsräten von Schweizer Unternehmen hat sich in den vergangenen Jahren kaum erhöht. Nun will Justizministerin Simonetta Sommaruga eine Mindestquote von 30 Prozent festlegen. Die Firmen hätten dazu 10 Jahre Zeit.
12.09.14
Wirtschaftsminister Johann Schneider-Ammann kritisiert den Entscheid, dass die Steuerpraxis seiner ehemaligen Firma erneut untersucht wird. Er verlangt eine Gleichbehandlung der Langenthaler Ammann-Gruppe und betont die Notwendigkeit von Steueroptimierung.
11.09.14
Der Kanton Aargau will Asylsuchende auch in unterirdische Zivilschutzanlagen einquartieren. Das hat die zuständige Regierungsrätin Susanne Hochuli (Grüne) den Gemeinden in einem Brief angekündigt. Die kantonalen Unterkünfte sind bereits überbelegt.
10.09.14
Vorausgesetzt, man hat das nötige Kleingeld: Wer wird das neueste Produkt aus dem Hause Apple kaufen? Es gibt verschiedene Gründe, sich das Gadget für das Handgelenk zuzulegen. Eine Typologie der möglichen Abnehmer.