01.07.15
Ein alteingesessener Messerschmied und ein Historiker würden die Wiederbelebung der Kadetten am Rutenzug begrüssen – der Materialwart steht dem Vorschlag dagegen kritisch gegenüber.
01.07.15
Seit gestern Abend ist der Dienst Apple Music aufgeschaltet. Damit kann man nun zum Fixpreis so viel Musik hören, wie man will. Das verändert die Musikindustrie ebenso wie unseren Bezug zu Songs und Künstlern.
26.06.15
Sommerzeit, Muckizeit. Sport ist plötzlich ein Muss. Er ist Lifestyle und Statussymbol. Ob Joggen oder ins Fitness – der Spass? Der ist nicht mehr so wichtig.
25.06.15
Manuel Rohrer und Nora Ebinger leben eine «LAT-Beziehung» – sie sind als Paar zusammen und haben zwei Kinder, leben aber nicht in der selben Wohnung. Ein Modell für ein glückliches Familienleben?
24.06.15
Wer auf einer dreispurigen Autobahn die Spur ganz links benutzt, muss in Zukunft mindestens 100 Stundenkilometer schnell fahren. Bisher galt auf der Überholspur eine Mindestgeschwindigkeit von 80 km/h. Damit will der Bundesrat den Verkehrsfluss verbessern.
24.06.15
Das Bundesamt für Statistik fordert für eine Lohnerhebung umstrittene Daten ein. Firmen und Datenschützer wehren sich – mit Erfolg: Eine Busse wird ihnen erspart und das Gesetz angepasst.
22.06.15
Der überlaute Sex eines Pärchens sorgt in der Untersiggenthaler Rosengarten-Siedlung für Unmut. Ein Nachbar hat an der Türe der Tiefgarage anonym ein Schreiben angebracht, in dem er um einen tieferen Lärmpegel sowie schalldämpfende Massnahmen bittet.
22.06.15
Obwohl die Sommersession zu Ende ist, weht auf den Kuppeln des Bundeshauses weiterhin die Schweizer Fahne. Weil das Parlament eine Dauerbeflaggung beschlossen hat, wird dies auch so bleiben.
22.06.15
Seit der Jahrtausendwende hat das Aargauer Stimmvolk zwei Steuergesetzrevisionen und damit einhergehende Tarifsenkungen gutgeheissen. Angesichts des drohenden 100-Millionen-Lochs stellt sich nun die Frage nach den Auswirkungen dieser Entscheide.
22.06.15
Der palästinensisch-israelische Psychologe Ahmad Mansour fordert uns auf, uns vor allem um die «verlorenen» Jugendlichen zu kümmern, die von den Islamisten umgarnt werden.