• Markstimmung: Schweiz: Leicht negative Tendenz – Wall Street im minimalen Gewinnrückgang (NASDAQ- Technologiebörse auf Top Level), Möglichkeit von 3 Zinserhöhungen im 2017 – Heute Morgen, DJI Futures im Plus  (+3  Punkte) – Gold wieder leicht über der Marke von 1'200 US$ pro Unze (Aktuell: 1'234)! Öl, schwingt sich minimal nach oben (53.16 US$) – Euro, verliert gegenüber dem US$ wieder an Boden (Dollarindex, höchster Stand seit 14 Jahren) – CS wieder unter 15 Franken (14.95 – Etappenziel von 16 Franken erreicht: Abstossen), Trump Rally – SwissRe steigt über 90 Franken (93.90  Franken), halten – VAT mit Topzahlen – Straumann startet nochmals durch (Spekulativer Kauf)
  • Inficon ist jetzt Schweizer Börsenmilliardär

  • Anlagevorschlag: Nun hat der Bad Ragazer Technologiechampion Inficon (Börsensymbol: IFCN SW) die Milliardengrenze in Sachen Marktkapitalisierung am Montag erstmals an der Schweizer Börse durchbrochen. Die Zukunftsaussichten des Sensortechnologiespezialisten sind mehr als intakt. Speziell die langfristigen Gewinnerwartungen überzeugen mich auf der ganzen Linie. Innerhalb eines Jahres stieg der Wert um satte 58% an, ohne die Dividendenausschüttung zu berücksichtigen. In Sachen Ertragsaussichten gehe ich von einem Wachstum von 17.2% aus. Dadurch würde das Kurs-/Gewinnverhältnis im 2018 unter die Marke von 18 Punkten fallen. Aufgrund dieser Hypothese ist dieser Wert weiterhin bestens für den konservativen Anleger geeignet. Auch die Dividendenrendite von 3% ist mehr als beachtenswert für einen Wachstumswert per se. Mehr als verdächtig ist das gesteigerte Handelsvolumen der letzten Wochen, was klar darauf hindeutet, dass Investoren mit langfristigen Absichten sich hier im verstärkten Masse positionieren möchten. Einzig die Möglichkeit mit gedeckten Calls einen Puffer gegen allfällige Kursschwankungen nach unten zu etablieren sind nicht vorhanden. Das sollte Sie vorderhand nicht beunruhigen, denn der Wert ist fundamental noch nicht überteuert. Ein Zukauf ist bis zu einem Wert von 442 Franken (Aktuell: 432 Franken) pro Aktie aus fundamentalen Gründen statthaft. Die jährliche Dividendenzahlung würde ich sogar in neue Papiere reinvestieren.

  • Prädikat: Schweizer Nebenwert auf permanentem Höhenflug

  • Investmentstrategie: Zukaufen bis auf 442 Franken
  • Leserfragen: money@azmedien.ch