Markstimmung: Schweiz: Leicht negative Tendenz  -- Wall Street im minimalen Minus (NASDAQ- Rekordwert),  Möglichkeit von 3 Zinserhöhungen im 2017–  Heute Morgen, DJI Futures  im Minus  (-53  Punkte) -- Gold wieder über der Marke von 1‘200 US$ pro Unze (Aktuell: 1‘205)! Öl, schwingt sich leicht nach unten  (52,48 US$) --  Euro, verliert gegenüber dem US$ wieder an Boden (Dollarindex, höchster Stand seit 14 Jahren)-- CS wieder über 16 Franken (16,12 -Zwischenziel von 16 Franken), Trump Rally–  SwissRe steigt über 90 Franken (96,40 Franken), halten – VAT mit Topzahlen – Spekulativer Kauf von UBS hat sich gelohnt.

CS Group begeistert nun auch im 2017

Anlagevorschlag: Nach einem mehr als durchzogenen 2016 sind die Valoren der Credit Suisse (Börsensymbol: CSGN VX) auf dem Vorwärtsmarsch. Mit einer Jahresperformance von +10,34% ist mancher Anleger, welcher vor kurzen Positionen erstanden mehr als zufrieden. Nun gehe ich davon, dass die Aufwärtstendenz bis auf 17 Franken anhält, bevor erste Investoren beginnen Ihre Positionen zu reduzieren. Als andere Variante steht der Verkauf von gedeckten Calls zur Disposition. Hier empfiehlt es sich Calls mit einem Ausübungspreis von 16 Franken auf vier Monate in Auftrag zu geben. Dadurch erhalten Sie ein mehr als optimales Risiko-/Renditeprofil. Sicherlich geben Sie ein Teil des möglichen Aufwärtspotential auf, aber dafür erhalten Sie einen Teilpuffer nach unten, falls die Werte der Credit Suisse unerwartet ins Fallen geraten würden. Ich würde Ihnen die Strategie mit den gedeckten Calls empfehlen, weil Sie als konservativer Anleger ein optimales Resultat erhalten. Wichtig: Aufgrund der Kostenstruktur  macht diese Transaktion nur dann wirklich Sinn, falls Sie Aktien der Credit Suisse im Gegenwert von mehr als 25 000 Franken halten. Eine Laufzeit unter vier Monaten bei den Optionen macht hingegen aber keinen Sinn. Die Prämieneinnahmen würden viel zu tief ausfallen.     

Prädikat: Enorme Kurssteigerung seit der Trump Wahl zum 45. US Präsidenten

Investmentstrategie: Gedeckte Calls auf vier Monate für den konservativen Anleger.

Leserfragen: money@azmedien.ch