Markstimmung Schweiz: positive Tendenz - Wall Street im Rekordmodus (NASDAQ- neuer Rekordwert), Möglichkeit von 3 Zinserhöhungen im 2017 – Heute Morgen DJI Futures im Plus (+46 Punkte) - Gold wieder über der Marke von 1‘200 US-$ pro Unze (Aktuell: 1‘201)! Öl schwingt sich minimal nach oben (53.18 US-$) - Euro verliert gegenüber dem US-$ wieder an Boden (Dollarindex höchster Stand seit 14 Jahren) - CS wieder unter 16 Franken (15.91 - Etappenziel von 16 Franken erreicht: abstossen), Trump Rally – SwissRe steigt über 90 Franken (94.20 Franken), halten – VAT mit Topzahlen – Spekulativer Kauf von UBS hat sich gelohnt: abstossen – Straumann startet nochmals durch

ABB wird wie heftig gekauft

Anlagevorschlag: Die Aktien des Zürcher Technologiegiganten ABB (Börsensymbol: ABBN VX) werden immer wie „verrückter“ nachgefragt. Auf allen Kanälen, sei es über die Schweizer Börse oder auch mittels Derivative, werden enorme Kauftransaktionen durchgeführt. Ich bin immer noch der festen Meinung, dass es sich auch auf diesem erhöhten Niveau lohnt, ABB-Aktien nochmals zu erstehen. Trotz eines Kursplus der amerikanischen ADR auf ABB von 11,53% in diesem Jahr sollten Sie sich nicht verrückt machen lassen. Aufgrund des Transaktionsvolumens gehe ich davon aus, dass im 2017 eine ganze Veränderung zum Nutzen der Aktionäre bei der ABB stattfinden wird. Von der Bewertung sehe ich noch mehr als 10% Platz nach oben, doch Sie sollten sich beeilen. Momentan macht es keinen Sinn, gedeckte Calls auf diesem Wert zu verschreiben. Sie würden sich unnötig das volle Gewinnpotenzial verbauen. Auch würde ich die Dividendenzahlung entgegen meiner normalen Taktik in neue Papiere reinvestieren. Neben einer klassischen Unterbewertung gehe ich davon aus, dass Teile der ABB in diesem Jahr abgespalten werden. Insbesondere Staatsfonds könnten regelrechtes Interesse am SMI-Titel haben. Erstmals seit langem hat die ABB auch die Marktkapitalisierung von 50 Milliarden Franken durchbrochen. Speziell der konservative Anleger sollte in diesem Börsenpoker mitspielen. Der Investmenthorizont liegt bei einem Jahr. 

Prädikat: Schweizer Technologiewert auf permanentem Höhenflug

Investmentstrategie: nachkaufen unter aktuellen Marktumständen: keine gedeckten Calls einsetzen.

Leserfragen: money@azmedien.ch