Wie es genau zum Unfall kam, ist gemäss Mitteilung der Kantonspolizei noch unklar. Diese hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Staatsanwaltschaft Zofingen-Kulm hat beim Verstorbenen eine Obduktion angeordnet. 

Der 70-jährige Schweizer war am Donnerstag, gegen 17.30 Uhr, auf der Gländstrasse in Richtung Vordemwald gefahren, als er in einer leichten Linkskurve kurz nach dem "Rössli"-Kreisel rechts von der Strasse abkam. Er überfuhr das Trottoir und stürzte über zehn Meter eine steile Böschung hinunter. Im Bach, der Pfaffern, kam er zum Stillstand. 

Die Rettungskräfte hatten im unwegsamen Gelände nur dank Unterstützung der Feuerwehr zum Auto vordringen können. Die Bergung des beschädigten Autos aus dem Bach erwies sich als schwierig. Für die Arbeiten musste die Gländstrasse bis kurz nach 22 Uhr gesperrt werden. Die Feuerwehr leitete den Verkehr um. (pz)