Nicht weniger als 11 Komponisten von Vivaldi bis Schostakowitsch waren am Musikgeschichten-Abend des Kulturkreises Birmenstorf mit auserlesenen Winterthemen zu Gast. Wie immer verstand es der ausgewiesene Musikkenner und -Pädagoge Ueli Ganz auf unnachahmliche Weise, die musikalische Winterszene so zu präsentieren, dass den Zuhörern diese Jahreszeit fast dreidimensional vor Augen geführt wurde. Und drei Dimensionen waren es ja auch von den ausgewählten lyrisch/literarischen Einschüben und den Winterbildern, die Musik und Texte eindrücklich untermalten. Als besondere Überraschung waren diesmal jedoch nicht nur Bilder auch zeitgenössischer Maler dabei - vielmehr gaben sich drei Künstler mit ihrer Anwesenheit persönlich die Ehre. Dazu gehörten Erika Dellsperger, etablierte Malerin, Kunsttherapeutin und Pädagogin aus Dietikon, Adriano Passardi, der seit 2001 zur „Gilde der Schweizer Bergmaler“ zählt sowie der Reinacher Künstler Kurt Hediger, der u.a. auch das Mosaik im Birmenstorfer Schulhaus gestaltet hat. Dieser neue Vortrag aus der Reihe spannender MusikGeschichten von Ueli Ganz war für die 60 Gäste im Gemeindehaus ein weiteres multikulturelles Erlebnis der besonderen Art - und steht wie immer auch anderen Kulturvereinen zur Verfügung. Informationen unter www.musikgeschichten.ch.