Der Kulturkreis Birmenstorf lud seine Mitglieder zur Besichtigung des neuen und von A - Z aufwendig renovierten Papier-, Druck- und Schriftmuseums in Basel ein. In den malerischen und zugleich imposanten Gebäuden in der St. Alban-Anlage direkt am Rhein verfügt die Kommunikations-Kultur über ein lebendiges Denkmal, das die ganze Entwicklung von der weissen zur schwarzen Kunst oder eben vom Papier zum Druck eindrücklich wiedergibt. Ein Museum, bei dem man nicht nur anfassen darf, sondern nachgerade muss, um dieses Gefühl des handwerklichen Herstellens wirklich hautnah zu erleben. Papier schöpfen (mit eingewobenem Wasserzeichen natürlich), ein Motiv an einer Handhebelpresse drucken, mit gegossenen Buchstaben seinen eigenen Namen zusammenstellen und auf das gedruckte Blatt pressen - all dies erlebte die muntere Schar mit grossem Vergnügen. Ein Besuch in Basel - einer Wiege humanistischer Kultur - lohnt sich für alle, auch und vielleicht gerade im digitalen Zeitalter. (eba)