Mit einem gemütlichen Marsch Richtung Wohlen starteten etwa 26 Turnveteranen am 6. Mai 2013 zu Heini Wittwers „Villa Määäähhh“. Nach einem kurzen Besuch seiner Herde mit zahlreichen Jungtieren und der Gruppenfoto nahmen wir in Heinis „Beizli“, dem eigens umfunktionierten Werkstattraum, Platz.

Nach eindecken mit Tranksame eröffnete Hansruedi Schüepp, Obmann die offizielle Versammlung.

Mit herzlichem Applaus wurde Neumitglied Manfred Streich in der Runde aufgenommen.

Speditiv verliefen die ordentlichen Geschäfte.

Ein besonderer Anlass, vorgesehen am 27. September 2015, wurde vom Obmann im Detail erläutert. Er wurde vom Kant. Obmann angefragt, ob Niederwil nicht die Kant. Landsgemeinde 2015 mit ca. 600 Teilnehmern durchführen möchte.

Nach reichlicher Diskussion wurde dem Antrag zur Durchführung mit grossem Mehr zugestimmt, sofern einige Auflagen erfüllt und die Benutzungsbewilligung der Räumlichkeiten vorliege.

Als Vertreter des Vorstandes vom STV Niederwil bedankte sich Thomi Moor zum einen bei den Veteranen für die immer wieder geleisteten Arbeitseinsätze bei den Vereinsanlässen. Zum andern aber auch für die jährliche Spende an die Abteilung der Jungturnerinnen und Jungturner, dem Nachwuchs vom STV Niederwil.

Speditiv beendete Hansruedi die Versammlung und durfte die Verpflegung vom Gastgeber ankündigen.

Verdächtig zirkulierte Zwischendurch eine weisse Dose mit Aargauer Wappen verziert durch die Versammlungsteilnehmer Zum Schluss wurde das Geheimnis gelüftet: Hansruedi durfte als Dank für die Gastfreundschaft und das feine Essen Hanspeter Stutz und Heini Wittwer den Batzen für eine neue Aargauer Fahne überreichen.

Die alte Fahne, als noch am Mast baumelndes Überbleibsel wurde vom Winde zünftig in Mitleidenschaft genommen und flattert wortwörtlich in den letzten Fetzen.

Hanspeter versichert uns, dass bei schönem Wetter die neue Fahne im Beisein der Veteranen und dem Fahnenmarsch gehisst werde.

Wir freuen uns drauf!