Am 16. November war auf Einladung des Kulturkreises Birmenstorf die Compagnia Schafsinn mit ihrem Programm "Fiat panna" zu Gast in der örtlichen Mehrzweckhalle. 75 Minuten Theater, bei dem das einzige gesprochene Wort "so" hiess, das erfordert eine Bildsprache, die von der ersten bis zur letzten Minute zu fesseln vermag. Was die drei Artisten auf die Bühne zauberten, war schlicht und einfach überwältigend. So einfach und logisch sich die Geschichte der verpatzten Hochzeitsreise mit dem vertrackten und launischen Fiat auch entwickelt, wird man doch fortwährend überrascht vom Ideenreichtum und auch von der artistischen Fingerfertigkeit, den musikalischen Intermezzi und von den witzigen Einfällen, um zu guter Letzt vielleicht doch noch in den Honeymoon aufbrechen zu können. Kein Klamauk, sondern zärtlich, verspielt und hochprofessionell - eigentlich nur schade, dass dieses Stück im Aargau nicht öfters zu sehen ist...