Ende September ging die H. Erne Metallbau AG aus Leuggern in den Konkurs. Am Freitag, ab 10 Uhr, kommt es auf der ehemaligen Firmenliegenschaft zur konkursamtlichen Versteigerung.

Die Zofinger Liquidationsfirma von Jakob Aeschlimann wird diese abwickeln. Er ist seit 20 Jahren in der Branche tätig. "Das ist eine grössere Liquidation", sagt er und verweist nur schon auf die über 50 Schweissanlagen.

Dazu kommen mehrere Dutzend Fahrzeuge, Bohrmaschinen und Werkstattpressen, Container, Büromaterialien oder gar eine Eisenplastik der Leibstädter Künstlerin Gillian White

Blick auf Firmengelände der H. Erne Metallbau AG

Das Inventar in der Liegenschaft der konkursiten Firma aus Leuggern wird am Freitag, 17. Februar 2017, versteigert. Dieses Video hat der Liquidator Jakob Aeschlimann für Interessenten auf Youtube publiziert. 

Auch Aeschlimann macht keine Prognose über den möglichen Erlös. "Das steht auch gar nicht in meiner Kompetenz", sagt er. Aufgefallen ist ihm bei der Aufnahme des Inventars dagegen, dass "das Material sehr gepflegt ist. Die Motivation der Mitarbeiter muss bis zum Schluss hoch gewesen sein", folgert er. "Da habe ich schon anderes gesehen."

Zudem hat Aeschlimann ein grosses Interesse an Maschinen, Fahrzeugen und Mobiliar der H. Erne Metallbau AG festgestellt. Der Liquidator hat in den letzten Wochen viele Anfragen erhalten, nicht nur von Firmen aus der Metallbau-Branche, sondern auch von Händlern auch aus Deutschland. "Es werden viele Leute kommen", ist er sicher.

Aus Erfahrung weiss er, dass auch Privatpersonen kommen werden, die sich für einzelne Waren interessieren, oder einfach nur neugierig sind. Die Liquidation startet am Freitagmorgen mit dem Verkauf der Fahrzeuge. Sie wird sich über den ganzen Nachmittag hinziehen.  

Die Schweissanlagen der H. Erne Metallbau AG

Das Inventar in der Liegenschaft der konkursiten Firma aus Leuggern wird am Freitag, 17. Februar 2017, versteigert. Dieses Video hat der Liquidator Jakob Aeschlimann für Interessenten auf Youtube publiziert.

Dass es bereits 5 Monate nach dem Konkurs schon zur Liquidation kommt, ist verhältnismässig schnell. «Wir sind diesbezüglich gut unterwegs», bestätigt Insolvenzspezialist Philipp Possa vom ausserordentlichen Konkursverwalter Transliq AG aus Bern. Diese hat die Jakob Aeschlimann den Auftrag für die Liquidation gegeben. 

«Wir möchten die Fabrikations- und Lagerhallen möglichst schnell räumen», begründet er die Eile. Schliesslich solle der Eigentümer die Möglichkeit haben, baldmöglichst wieder über diese zu verfügen. Possa hofft, dass die Liegenschaft bis Ende März geräumt ist. 

Inhaber ist nach wie vor die J&W Verwaltungs AG aus Glarus des ehemaligen Erne-Metallbau-Verwaltungsratspräsidenten und einstigen Preisüberwachers Werner Marti. Sie hatte die Liegenschaft mit den zwei Parzellen kurz vor dem Konkurs für 4,5 Millionen Franken übernommen.

Auch Possa macht keine Prognose zum Liquidationserlös. «Dieser ist schwierig abzuschätzen», sagt der Berner Insolvenzspezialist. Dagegen nennt er die Gläubigersumme: Sie beträgt 15 Millionen Franken. Nicht weniger als 260 Gläubiger haben Forderungen in dieser Gesamthöhe angemeldet.

Blick ins Magazin der H. Erne Metallbau AG

Das Inventar in der Liegenschaft der konkursiten Firma aus Leuggern wird am Freitag, 17. Februar 2017, versteigert. Dieses Video hat der Liquidator Jakob Aeschlimann für Interessenten auf Youtube publiziert. 

Der Fahrzeugpark der H. Erne Metallbau AG

Das Inventar in der Liegenschaft der konkursiten Firma aus Leuggern wird am Freitag, 17. Februar 2017, versteigert. Dieses Video hat der Liquidator Jakob Aeschlimann für Interessenten auf Youtube publiziert.