Die Partei will auch "keine fachfremden Betriebsmanager" als Schulleiter an der Volksschule. Sie empfiehlt Zustimmung zur Anpassung des Personalrechts bei Lehrpersonen und zum Gegenvorschlag. Bei der Stichfrage sprechen sich die Grünliberalen für den Gegenvorschlag aus.

Nein sagt die GLP zur Nicht-Einrechnung der Einmaleinlage in die kantonale Personalvorsorge (BVK) in den mittelfristigen Ausgleich. Stimmfreigabe hat der GLP-Parteivorstand zur Änderung des Mittelschulgesetzes beschlossen. Es geht dabei um die Verschiebung der Hauswirtschaftskurse an den Mittelschulen ins Untergymnasium.

Die Parolen zu den eidgenössischen Vorlagen entsprechen jenen der Mutterpartei: Ja zu Raumplanungsgesetz und zum Familienartikel, Nein zur Abzocker-Initiative.