Die Gesamterneuerungswahlen in den Gemeinderat Frick vom 22. September stehen im Zeichen der Kontinuität einerseits und einer markanten Veränderung andererseits. Anton Mösch, seit 1986 im Gemeinderat und seit 1990 Gemeindeammann, tritt nicht mehr zur Wiederwahl an. Die anderen vier Mitglieder des Gemeinderates stellen sich für eine weitere Amtsperiode zur Verfügung.

Es sind dies: Christian Fricker (seit 1998 im Gemeinderat, seit 2006 Vizeammann), Daniel Suter (2002), Thomas Stöckli (2006) und Susanne Gmünder Bamert (2011). Für das Amt als Gemeindeammann kandidiert Daniel Suter, als Vizeammann stellt sich erneut Christian Fricker zur Wahl. Dies hat der Gemeinderat in einem Communiqué bekannt gegeben. Die Nominationen durch die Parteien stehen noch aus, die Parteiversammlungen finden im Frühjahr oder im Sommer statt. (az)