Bis vor kurzem war der obere Teil der Staffeleggstrasse auf der Aarauer Seite noch dreispurig. Das ist nun vorbei. Die Kriechspur ist im Moment gesperrt und während Stosszeiten staut sich der Verkehr über mehrere hundert Meter Richtung Küttigen.

Sobald die Bauarbeiten auf der anderen Seite der Staffeleggstrasse weiter fortgeschritten sind, wird die Kriechspur wieder eröffnet. Wann dies so weit ist, kann der zuständige Projektleiter, Walter Bolliger, noch nicht sagen. «Wir sind dank dem schönen Wetter gut im Zeitplan», sagt Bolliger.

Er wolle sich aber nicht auf ein bestimmtes Datum festlegen. «Es wird in den nächsten Monaten so weit sein», so Bolliger.

Die Bauarbeiter verstärken im Moment den Rand der Kriechspur, damit sie später einen Radstreifen bauen können. Anschliessend verbreitern sie die Strasse bis zur Kiesgrube oberhalb Küttigen. «Denn die heutige Kriechspur wird in Zukunft verschwinden und es gibt eine Überholspur», sagt Bolliger.

Die Bauarbeiten dauern also noch an: «Wir bauen sicher noch bis Ende 2012.» (hug)