Abstimmung
Aargauer sagen Ja zum Hundegesetz und Nein zum Treibjagd-Verbot
Wer im Aargau künftig einen potenziell gefährlichen Hund halten will, muss eine Prüfung ablegen und braucht eine Bewilligung. Das hat das Aargauer Stimmvolk am Sonntag mit einem Ja- Stimmenanteil von 75,5 Prozent entschieden.
Abstimmung
Für Kleinparteien gibt es im Aargau künftig eine Wahlhürde
Bei der Wahl des Kantonsparlamentes müssen Kleinparteien künftig eine Hürde überspringen. Das Volk hiess das Grossratswahlgesetz, das ein Quorum bringt, mit einem Ja-Stimmenanteil von 57,9 Prozent gut.
Hundegesetz
Es waren keine Pudel, die ein Kind zerfleischten
Es gibt gefährliche Hunde, das wird niemand bestreiten. Und es gibt einen Anspruch der Bevölkerung, vor Angriffen gefährlicher Hunde geschützt zu werden, schreibt Urs Moser, Ressortleiter Aargau, zur Abstimmung über das neue Hundegesetz.
Hundegesetz
Hochuli: «Das Augenmerk muss dem Hundehalter gelten»
Regierungsrätin Susanne Hochuli gibt Auskunft über strittige Punkte des Hundegesetzes, über das im Aargau am 27. November abgestimmt wird. Für Hochuli ist das Problem nicht der Hund, sondern deren Halter. Dort müsse man ansetzen.
Treibjagd
Waidmanns Heil: Wie die Treibjagd wirklich funktioniert
Am 27. November stimmt die Aargauer Bevölkerung darüber ab, ob die Treibjagd verboten werden soll. Eine Treibjagd in Wittnau mit Jagdleiter Hansueli Herzog zeigt, wie diese Jagdform in der Realität funktioniert, obwohl Herzog keinen Schuss abgibt.
Abstimmung
Braucht es im Aargau für Kampfhunde bald eine Bewilligung?
Der Aargauer Gesetzgeber brauchte lange, bis er auf den Hund gekommen ist. Am 27. November kann das Volk nun über das neue kantonale Hundegesetz abstimmen.
Wahlrecht
Aargauer Kleinparteien und Links-Grün kämpfen gegen Wahlhürde
Die Aargauer Kleinparteien sowie SP und Grüne haben am Dienstag den Abstimmungskampf gegen die vom Grossen Rat beschlossene Wahlhürde für Kleinparteien eröffnet. Mehrere Kleinparteien kämpfen bei der Abstimmung am 27. November um ihre Existenz.
Gränichen
Zehn Frauen gingen auf Jagd, doch den Fuchs schoss ein Mann
So viele Jägerinnen waren noch nie im Gränicher Wald gemeinsam auf Treibjagd. Auf Einladung des Leiters der Jagdschule trafen sich zehn Frauen zur gemeinsamen Jagd.
Hunde
Hundegesetz soll die Schlupflöcher schliessen
Seit 2006 müssen Hunde mit Mikrochip gekennzeichnet und in einer Datenbank registriert sein. Und: Seit Oktober 2010 ist die Übergangsfrist für den obligatorischen Sachkundenachweis vorbei. Doch: Wer kontrolliert, was per Gesetz verordnet ist?
Treibjagd
«Der Mann hat nicht nur ein Problem mit der Jagd, sondern auch mit Frauen»
Tierschützer Peter Suter hat Frauen, die auf die Jagd gehen, einen «psychischen Defekt» attestiert - und damit heftige Diskussionen ausgelöst. Jetzt schiesst SVP-Nationalrätin und Jungjägerin Sylvia Flückiger zurück.
Treibjagd
«Frauen, die auf die Jagd gehen, haben einen psychischen Defekt»
Soll die Treibjagd im Aargau verboten werden? Unbedingt findet der Initiant des Verbots, Peter Suter. Der Tierfreund giftelt aber nicht nur gegen Jäger, sondern auch gegen Frauen.
Initiative
Jagdschutz-Präsident Erhard Huwyler: «Treibjagd ist keine Hetzjagd»
Die Aargauer Jäger starten ihre Kampagne „Nein zur Initiative gegen die Treibjagd«, welche am 27. November an die Urne kommt. „Treibjagd ist keine Hetzjagd, sondern eine nachhaltige Methode», sagt Jagdschutz-Präsident Erhard Huwyler.
Grosser Rat
Aargauer Stimmbürger müssen über Wahlgesetz entscheiden
Nach langer Diskussion wurde das Wahlgesetz in 2. Beratung mit 68 Ja zu 53 Nein zwar genehmigt. Weil die absolute Mehrheit von 71 Stimmen knapp verfehlt wurde, kommt es zur Volksabstimmung.